Skip to main content

Die musikalischen Kapitel von DEEP IMAGINATION

Musikalische Entwicklung und Retrospektive


Kapitel 1 | 2005 - 2011

Mit dem legendären Konzert am 16. April 2005 beim "Satzvey Castle Festival" auf Burg Satzvey in Mechernich und dem am gleichen Tag bei Syngate Records erschienenen Debütalbum "Scapes", erblickte DEEP IMAGINATION das Licht der Welt.

Bis 2011 veröffentlichte Thorsten Sudler-Mainz parallel zu Art Of Infinity mit seinem Soloprojekt drei Alben und zwei EPs, die von instrumentaler Elektronischer Musik geprägt sind.

Mit den Gastmusikern Thorsten Rentsch und Stefan Höllering spielte DEEP IMAGINATION in diesem Zeitraum insgesamt 8 Konzerte, darunter der gefeierte Auftritt beim "Electronic Circus Festival 2010" im Movie in Bielefeld.

Der größte Erfolg in Kapitel 1 gelang mit dem 2010er Album "Awareness", das bei den Wahlen zum Schallwelle Preis 2011 in die vordersten Regionen gewählt wurde. Die Deutsche Fluglinie Lufthansa setzte "Awareness Part 3 - Surroundings" und "Awareness Part 4 - Tradition" im Lufthansa Lounge-Radio ein.

Für "Awareness" unterschrieb DEEP IMAGINATION einen Plattenvertrag bei BSC Music/Prucence.