Skip to main content

News

Ein Jahr "The Children of the Moon" am 19. Mai 2024

Aktuelles Album vor einem Jahr erschienen. (19.05.2024)

Wenn wir einen Bogen spannen, dann kann damit eine ganze Ära, oder nur ein Jahr sein gemeint sein. Heute tun wir beides.

Das 2005 von Thorsten Sudler-Mainz ins Leben gerufene Projekt DEEP IMAGINATION wartete in seiner ersten Phase bis 2010 mit instrumetalen Ambient auf, der auf den Festivals, wie dem Electronic Circus Festival und auch im Planetarium Bochum live aufgeführt wurde.

In den 2010er Jahren entwickelte sich die Musik von DEEP IMAGINATION weiter und es erschienen mehrere EPs und ein Album, auf denen ein mehr von floydigem Artrock geprägter atmosphärischer Sound mit Gitarren und Gesang hervortrat.

Auf dem 2020er Album "My Silent Celebration" waren dann erstmals auch romantische Darkwave-Klänge zu hören. Mit dem 2023 erschienenen Album "The Children of the Moon" ging der Deutsche Musiker konsequent zurück zu seinen Wurzeln. Er projezierte seine in 80er Jahren gemachten Wave und Postpunk Erfahrungen in ein aktuelles atmosphärisches Werk, das heute vor einem Jahr erschien.

Pressestimmen:

Deep Imaginations "The Children Of The Moon" ist großes Dark Wave-Kino. (Rocktimes.info)

"Dieses Album ist wie ein schwarzer Diamant, der unwahrscheinliche Blitze selenitischen Lichts ausstrahlt." (Prog Censor)

"Zwischen The Cure, den Chameleons und Cocteau Twins reaktivieren Deep Imagination einmal mehr die dunkelbunten Achtziger." (Betreutes Proggen)

"Im Laufe des Albums eröffnen sich klangmalerische weite Schluchten voller Fantasie, Feinfühligkeit und Träume." (Orkus Musikmagazin)

"Die Versonnenheit des Dark Wave und Gothic sowie die positive Schwermut hat einen neuen Namen: DEEP IMAGINATION." (Saitenkult.de)

Linkfire "The Children of the Moon":

lnk.to/oi5t6W

 



Diese vier Videos zu Titeln von "The Children of the Moon" sind bislang erschienen:

 

Find Your Own Way (4:34)

https://www.youtube.com/watch?v=TVbz5r19TYc

Make the Moon Appear (4:50)

https://www.youtube.com/watch?v=yqgd4RFkisE

No Words to Say (4:33)

https://www.youtube.com/watch?v=W-v9ETd1gSA

The Silence of Winterland (3:54)

https://www.youtube.com/watch?v=lLkR7BqfBLI

DEEP IMAGINATION auf YouTube:

https://www.youtube.com/@DEEP_IMAGINATION